Buchen

Standort

Eisenach, einst Residenz der thüringischen Landgrafen, liegt unterhalb der Wartburg, die der Sage nach 1097 von Ludwig dem Springer gegründet wurde.

Glanzvolle Namen sind mit Stadt und Burg verbunden: Walter von der Vogelweide, Martin Luther, der auf der Wartburg 1521/22 das Neue Testament ins Deutsche übersetzte, Johann Sebastian Bach, Fritz Reuter u.a.

Das Gut Gefilde, am Osthang der Göpelskuppe gelegen, war bereits 1837 als Eisenacher Ausflugsziel bekannt.

Dort konnte der Wanderer, von Mosbach über die Mosbacher Linde her kommend, oder vom Eichrodter Weg aus aufsteigend, seine Labung erhalten.

Natürlich waren auch andere Ausgangspunkte denkbar, wie Göpelskuppe oder Rother Hof.

In unmittelbarer Nähe des Gefildehofes erhebt sich das Burschenschaftsdenkmal, von dem ein ausgebauter Wanderweg zu einem Spaziergang auf die Wartburg einlädt.

Unweit des Reiterhofes verläuft der Rennsteig, der 168 km lange Höhenweg des Thüringer Waldes, der zu ausgedehnten Wanderungen einlädt.

Die wildromantische Drachenschlucht sowie der Große Hörselberg, einer der sagenumwobensten Berge Deutschlands, geben unserer näheren Umgebung ihr Gepräge.

Ein weiteres Wahrzeichen der näheren Umgebung ist die Mosbacher Linde, die über einen Naturlehrpfad von unserem Haus aus zu erreichen ist.

An warmen Sommertagen lohnt sich ein Sprung ins kühle Nass im 2 km entfernten Freibad in Mosbach.

Gastfreundschaft aus Tradition

Der Gefildehof damals

Eigentümer war seit 1887 Dr. Georg Bornemann, der das Gut zunächst von August Buchholz und ab 1897 von seinem Sohn verwalten ließ.

Von 1917 an, und wahrscheinlich bis 1945 war es im Besitz der Grundbesitz-Gesellschaft Eisenach: als Inspektoren fungierten unter anderem Ernst Meyer (1917), Jonas Schill (1920), Michael Holzmann (1928), Wilhelm Lotz (1934) und Walter Ketzer (1943).

Der Gefildehof heute

Pferde u.v.a.m. im modernen Umfeld erleben

Der Hof wurde von 1993 bis 2013 von der Familie W. Göpel bewirtschaftet und befindet sich nun unter der Leitung der Familie Göpel/Ötterer. Als anerkannter Meisterbetrieb umfasst der Gefildehof heute folgende Bereiche:

Pflanzenproduktion
Mutterkuhhaltung
Pferdehaltung und -pension
Urlaub auf dem Bauernhof

Die Seele nährt sich von dem, woran sie sich freut.

Aurelius Augustinus

Impressionen vom Hof